Alles über CBD und das Endocannabinoidsystem

Alles über CBD und das Endocannabinoidsystem

Die Wissenschaft und die Vorteile der CBD Einnahme

Was ist CBD?

CBD ist die Abkürzung für Cannabidiol und ist neben THC eine der bekanntesten chemischen Verbindungen aus der Cannabispflanze. Bei CBD gibt es im Gegensatz zu THC, kurz für Tetrahydrocannabinol, jedoch kein psychoaktives High. Denn CBD und THC stammen zwar aus der gleichen Pflanze, sind aber vollkommen verschiedene chemische Verbindungen. CBD interagiert mit anderen Rezeptoren in unserem Gehirn als THC. Diese Rezeptoren in unserem Körper beeinflussen Schmerzen, Appetit, Stimmungen und sogar das Gedächtnis. Dies hilft zu erklären, wie diese einzigartige Verbindung so viele Symptome behandeln kann, die mit diesen Bereichen verbunden sind.

Was ist das Endocannabinoid-System?

Wusstest du, dass alle Säugetiere ein Endocannabinoid-System (kurz ECS) haben? Dieses Regulationssystem arbeitet im ganzen menschlichen Körper und empfängt und übersetzt Cannabinoid-Signale. Es kann dabei helfen, das Immun- und Nervensystem in Balance zu. Das Endocannabinoid-System basiert auf einem Zusammenspiel dieser 3 :

 

Rezeptoren

Das ECS besteht u.a. aus Cannabinoid-Rezeptoren, die sich überall in unserem Körper befinden. Es gibt zwei große Cannabinoid-Rezeptoren, nämlich CB1 und CB2. Dies sind nicht die einzigen Rezeptoren, aber die am besten untersuchten. CB1 sind die am häufigsten vorkommenden Rezeptortypen im Gehirn. CB2 kommt außerhalb des Nervensystems häufiger vor. Beide sind im ganzen Körper zu finden.

Endocannabinoide

Als nächstes sind die Endocannabinoide selbst kleinere Moleküle, die diese Rezeptoren aktivieren.

Enzyme

Schließlich helfen metabolische Enzyme dabei, Endocannabinoide nach ihrer Verwendung abzubauen. Wenn wir CBD einnehmen, passiert es ganz normal das Verdauungssystem. Die Leber metabolisiert es und sendet dann seine aktiven Verbindungen an den Blutkreislauf. Das CBD wirkt sich dann positiv auf Ihre CB1- und CB2-Rezeptoren aus, sodass das ECS insgesamt optimaler funktioniert.

 

Rezeptoren

 

 

Die Einnahme von CBD

Die Einnahme von CBD ist einfach und in vielen Formen möglich. Die häufigste Art CBD einzunehmen ist in flüssiger Form. Wie etwa mit den MEDIHEMP Bio Hanf Extrakten.Andere wirksame Formen von CBD zur Einnahme sind Kapseln. Auch diese findest du bei uns im Sortiment, die MEDIHEMP Bio Hanf Complete Kapseln. Aber auch über Lebensmittel kannst du CBD zu dir nehmen. Ganz einfach geht das im Alltag über das MEDIHEMP Bio Hanföl Plus. Egal ob für Speisen wie Salate, Suppen, Aufstriche oder als Omega-3-reicher, veganer Zusatz in deinem Smoothie, MEDIHEMP Bio Hanföl Plus ist der perfekte Partner, um auf deine täglich Dosis CBD zu kommen.

 

Bei Angst & Depression

Forscher der University of Buffalo berichten, dass es „viele Beweise dafür gibt, dass Endocannabinoide wichtige Regulatoren von Stressreaktionen sind“. CBD kann sich tatsächlich positiv auf unseren Serotoninspiegel auswirken. Wie? Wenn CBD mit Ihren Zellrezeptoren interagiert, ist ein Nebenprodukt die Freisetzung von Serotonin und Dopamin. Diese beiden Stoffe sind natürliche Chemikalien, die uns glücklich und zufrieden machen.

Für Entzündungen

Mehrere Studien zeigen, dass CBD eine bedeutende Rolle bei der Verringerung von Entzündungssymptomen spielen kann. Dies ist den Cannabinoid-Rezeptoren auf den Zellen unseres Immunsystems zu verdanken. Es gibt zwar viele Möglichkeiten, wie sich Entzündungen manifestieren können, aber eine, die uns besonders interessiert, ist die der Haut. Deswegen haben wir auch die Naturkosmetiklinie SATIVA BEAUTY entwickelt. Es gibt mehrere Studien, die eine positive Verbesserung der Hautgesundheit bei der Verwendung von CBD zeigen. Einer aus dem Journal of Clinical Investigation nennt CBD sogar „ein vielversprechendes therapeutisches Mittel zur Behandlung von Akne“.

Denn bei Akne trägt CBD dazu bei, die Produktion von Talg (oder porenverstopfendem Öl) zu reduzieren, was typische austrocknende Aknebehandlungen nicht tun. Ebenso wirkt es antioxidativ und kann so die Hautalterung verlangsamen. Weiters pflegt es empfindliche, sensitive Haut und stärkt die Hautbarriere. Klingt zu gut? Ist aber so! Das hat sogar die EU festgestellt. Nachzulesen hier in der CosIng, der europäischen Cosmetic Ingredient Database.

Bei Schlaflosigkeit

Das Endocannabinoid-System hilft auch, den Schlaf zu regulieren. Natürlich können viele Faktoren zu Schlafmangel beitragen. Darunter Angst, Stress, Schichtarbeit und schlechte Ernährung. Wenn CBD jedoch mit unserem Endocannabinoid-System interagiert, kann es helfen, die Regulierung dieser Probleme durch unseren Körper zu verbessern. Dies wiederum sorgt für ein besseres Gleichgewicht im ganzen Körper. CBD lindert Schlaflosigkeit nicht, indem es den Körper sediert, sondern indem es die Ursachen von Schlaflosigkeit (Angst, Stress, chemisches Ungleichgewicht) bekämpft, um für Ruhe und Ausgeglichenheit zu sorgen.

Für Verdauung & Darmgesundheit

Wissenschaftler begannen auch zu untersuchen, ob CBD helfen kann, Magen-Darm-Beschwerden zu lindern. Aufzeichnungen zeigen, dass Cannabinoidverbindungen Symptome wie Durchfall und Bauchkrämpfe lindern können. Beispielsweise berichtete eine Studie über signifikante klinische Vorteile für 10 von 11 Patienten mit Morbus Crohn, die CBD acht Wochen lang einnahmen. Sobald sich das CBD an die Cannabinoidrezeptoren im Darm anlagert, lassen die Krämpfe nach und der Stuhlgang kann besser reguliert werden.

Die richtige Dosierung von CBD

Die richtige Dosierung zur Einnahme von CBD-Ölen gelingt leicht durch die Pipette, die in jedem MEDIHEMP-Fläschchen zu finden ist. Mit der Pipette kannst du die Anzahl der Tröpfchen deinem individuellen Bedarf anpassen. Tropfe die CBD-Öle einfach unter die Zunge und lasse sie ein wenig im Mund verweilen, bevor du sie schluckst. Du kannst bei Bedarf auch Wasser nachtrinken. Die Einnahme von CBD-Ölen ist also recht unkompliziert. Auf Reisen oder unterwegs eignen sich besonders gut die praktischen MEDIHEMP Bio Hanf Complete Kapseln.

Wie viele Tropfen soll ich nehmen?

Die Verzehrsempfehlungen für unsere MEDIHEMP Bio CBD Extrakte entsprechen den Richtlinien der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit für Hanf-Lebensmittel. Bitte sprich vor der Einnahme von CBD-Ölen mit einem Arzt oder Apotheker, denn die Dosierung von CBD ist sehr individuell.